Höhere Übungsleiterpauschale

Zum Jahreswechsel hat sich die steuerfreie Übungsleiterpauschale (§ 3 Nr. 26 Satz 1 EStG) auf 2.400,- € erhöht. Gleichzeitig wurde die „Ehrenamtlerpauschale” (§ 3 Nr. 26a Satz 1 EStG) auf 720,- € erhöht.

Höhere Übungsleiterpauschale

In Höhe dieser Pauschalen sind Einnahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit für eine gemeinnützige Organisation oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts steuerfrei — und nach § 14 Abs. 1 Satz 3 SGB IV auch nicht sozialversicherungspflichtig.

Die „Übungsleiterpauschale” gilt für nebenberufliche Tätigkeiten etwa als Übungsleiter in Sportvereinen, als Ausbilder (einschließlich der nebenberuflichen Dozenten an Volkshochschulen), Erzieher oder Betreuer. Ebenfalls durch die „Übungsleiterpauschale” begünstigt sind künstlerische Tätigkeiten und die Pflege alter, kranker oder behinderter Menschen.

Die geringere „Ehrenamtlerpauschale” besteht daneben seit 2007 für alle weiteren nebenberuflichen und gemeinnützigen Tätigkeiten, die für gemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Organisationen ausgeübt werden, aber nicht unter die Übungsleiterpauschale fallen.