Der Verein und der Pachtvertrag

Bei der durchaus beachtenswerten Anzahl von Vereinen in der Bundesrepublik und der damit einher gehenden Anzahl von Bürgern, die Mitglied in einem Verein sind, ist es nicht verwunderlich, dass es immer wieder auch zu Problemen und Schwierigkeiten in rechtlichen Bereichen kommt. Treten Probleme mit der Gemeinnützigkeit des Vereins auf oder besteht über die Anwendung der Vereinssatzung in bestimmten Situationen Uneinigkeit, kann es sinnvoll sein, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, der sich im Vereinsrecht auskennt und speziell den Verein intern beraten kann als auch Vorstand bzw. Mitglieder nach außen hin vertreten kann.

Der Verein und der Pachtvertrag

Unterhält der Verein aber z. B. ein vereinseigenes Gebäude können diverse Schwierigkeiten in Verbindung mit der Verpachtung und Vermietung auftreten. So kann sowohl die verpachtete Vereinsgaststätte des Fußballvereins Probleme bereiten als auch die vom Tennisverein in Eigenregie durchgeführte Vermietung eines Festsaals. Befinden sich in dem vereinseigenen Gebäude darüber hinaus auch Mietwohnungen, sind immer wieder vorkommende Auseinandersetzungen mit den Mietern über den Zustand der Mietwohnungen, Kündigungen und Abmahnungen nicht realitätsfern. Hier tritt der Verein als Vermieter bzw. Verpächter auf. All diese Probleme betreffen zwar den jeweiligen Verein – aber in der Sache geht es um Mietrecht und Verpachtungsrecht.

Genauso kann der Verein selber Mieter bzw. Pächter eines Gebäudes sein, das ihm z. B. als Vereinsheim oder Vereinsgaststätte dient. Nicht selten führen Feierlichkeiten bis in die Nachtstunden hinein zu Streitigkeiten mit angrenzenden Nachbarn über die Lautstärke. Abmahnung und Kündigung des Vermieters können die Folge sein. Aber auch finanzielle Mehrbelastungen wie eine Mieterhöhung, die den Verein erheblich treffen, können zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Vermieter führen. In all diesen Fällen sollte sich der betroffene Verein eher an Fachanwälte in Mietrecht als an spezialisierte Anwälte in Vereinsrecht halten. In Zeiten des Internets lassen sich als Rechtsanwälte in Berlin oder auch in Köln oder München Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht finden. So ist ein Verein nicht mehr unbedingt auf einen Juristen in seiner unmittelbaren Umgebung angewiesen. Und eine Überprüfung des Miet- oder Pachtvertrages durch einen kompetenten Rechtsanwalt ist nicht von der geographischen Entfernung abhängig.