Warum Liverpools Ausrüstervertrag mit Nike die richtige Entscheidung war

Der FC Liverpool ist nicht nur in England einer der beliebtesten Vereine. Auch in Deutschland folgen immer mehr Fans den „Reds“. Dies ist in erster Linie ihrem Trainer Jürgen Klopp zu verdanken. Der sympathische deutsche Coach der Reds hatte nach seiner erfolgreichen Zeit mit Borussia Dortmund auf die Insel gewechselt und den Verein in den letzten Jahren zu großen Erfolgen geführt. Neben dem Gewinn der Champions League konnte der Verein aus dem Westen Englands letzte Saison das erste Mal seit vielen Jahren den Meistertitel der Premier League erringen. Auch dieses Jahr zählt der Club erneut zu den Topfavoriten der englischen Liga. Die Erfolge gelangen in von New Balance entworfenen und bereitgestellten Trikots. Seit dieser Saison ist allerdings der US-Sportriese Nike offizieller Ausrüster des Traditionsvereins.

Warum Liverpools Ausrüstervertrag mit Nike die richtige Entscheidung war

Liverpool weltweit beliebt

Der Sportartikelhersteller aus dem US-amerikanischen Oregon lässt sich den Deal mit Liverpool einiges Kosten. Übereinstimmenden Medienberichten aus England zufolge soll Nike jährlich rund 94 Millionen Euro dem Fußballclub zahlen. Für die Amerikaner ist dies trotzdem ein lohnenswerter Deal. Liverpool ist auch aufgrund des Trainers und der Erfolge weltweit so beliebt wie nie zuvor. Rund um den Globus kann man Menschen mit Liverpool Trikots beobachten. Auf den Fußballplätzen der Welt streben die jungen Kinder ihren Idolen wie Mohamed Salah, Virgil van Dijk und Roberto Firmino nach. Durch den mit internationalen Weltklassespielern gespickten Kader ist die Reichweite der Reds sehr groß und somit die hohe Investition von Nike in das Sponsorship durchaus nachzuvollziehen.

Nike eine der beliebtesten Marken weltweit

Aus Sicht des FC Liverpool ist der Wechsel von New Balance zu Nike, der erst durch einen Gerichtsbeschluss zustande kam, durchaus nachzuvollziehen. Nike gehört neben Adidas zu den weltweit erfolgreichsten Sportartikelherstellern und ist für viele Sportler nicht nur Marke sondern Lebenseinstellung. Wie groß die Markenbindung vieler Menschen zu Nike ist, zeigt der jährliche Bericht von SportsPro zu den weltweit 50 am besten zu vermarkteten Marken. Hier landete das US-Unternehmen vor der Emirates Airlines, Adidas und Red Bull auf Platz 1.

Insgesamt hat Nike eine Partnerschaft mit über 11.000 Athleten und Sportorganisation. Große Profisportligen wie die NBA und NFL, große und bekannte Clubs, wie FC Barcelona und Paris St. Germain oder weltbekannte Sportler wie Christiano Ronaldo und Lebron James werden von Nike gesponsort. Nach Bekanntwerden des Deals fragten sich viele, ob Letzterer, der kürzlich die NBA-Meisterschaft mit den Lakers gewinnen konnte, mit am Verhandlungstisch saß. James ist einer der bekanntesten Nike-Athleten, hat einen lebenslangen Deal mit Nike , der etwa 1,5 Milliarden US-Dollar wert sein soll, und ist Miteigentümer vom FC Liverpool. Gut möglich, dass er für den Deal mitverantwortlich für den neuen Sponsor des FC Liverpool ist.